Autogenes Training für Kinder

Immer mehr Kinder zeigen schon in früher Kindheit Stress-Symptome wie zum Beispiel Schlafprobleme, Unruhe, Mutlosigkeit, Konzentrationsschwäche, Ängste, Verzweiflung, Schlafstörungen und Kopfschmerzen. Ich möchte diesen Kindern in meinem Angebot eine Methode an die Hand geben, wie sie sich selber in verschiedenen Situationen des Alltags (z.B. vor Klassenarbeiten, bei Verzweiflung, bei Erschöpfung) schnell und einfach helfen können.

Autogenes Training ist eine Entspannungsmethode, die in den 20er Jahren von J.H. Schultz entwickelt wurde. Diese Entspannungsmethode basiert auf Ergebnissen der Hypnose und der Schlaftherapie. Dabei wird das Ziel verfolgt
sich selbst in einen tiefen Entspannungszustand zu versetzen. Es bietet also eine einfache Möglichkeit der Selbstbeeinflussung. Körper, Geist und Seele werden dabei harmonisiert und innere Spannungen werden abgebaut.
In der ersten Zeit werden vor allem körperliche Vorgänge beeinflusst. Der Übende konzentriert sich zunächst auf ein bestimmtes Körperteil. Durch die entsprechende Fantasievorstellung werden selbstregulative wissenschaftlich
messbare Entspannungsreaktionen ausgelöst.

 

Ziele des Autogenen Trainings mit Kindern

Wichtig ist mir in erster Linie, dass die Kinder mit Freude an meinem Kurs teilnehmen, die Übungen gerne und ohne Druck durchführen und sich anerkannt und wohl in der Gruppe fühlen. Die positive Erfahrung mit Entspannung bildet hier eine gute Grundlage für eine weiterführende Arbeit, jetzt oder im späteren Leben. Sich selbst zu entdecken und sein Leben selbstbestimmt zu meistern, ist eine spannende Aufgabe, die viel Mut und Willenskraft erfordert. Die Kinder sollen eine innere Sicherheit und Stärke spüren, die sie besonders in unserer hektischen und leistungsorientierten Welt dringend benötigen.

Wobei kann das Autogene Training helfen?

  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Unruhe
  • Spannungskopfschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Infektanfälligkeit
  • Angst
  • Selbstbewusstsein zu verbessern

Weitere Ziele sind:

  • Kennenlernen von Merksprüche die Mut machen (eingebettet in Fantasiereisen)
  • die Fantasie wird angeregt
  • Zuversicht wird vermittelt
  • Der Gegensatz von Spannung und Entspannung wird aufgezeigt und erläutert
  • die Persönlichkeitsentwicklung wird unterstützt
  • den Kindern wird ein Weg aufgezeigt, wie man Gedanken auch ausblenden kann
  • Ängste werden durch Mut abgebaut
  • den Kindern wird die Entspannung positiv näher gebracht
  • die Kinder lernen ihren eigenen Körper kennen

 

Methodik des AT mit Kindern
Das Autogene Training besteht aus sechs Formeln, die sich beim Üben stets wiederholen und nach und nach erlernt werden.

1. Die Schwereformel
2. Die Wärmeformel
3. Die Atemformel
4. Die Herzformel
5. Die Bauchformel
6. Die Stirnformel

 

Kinder können natürlich nicht wie Erwachsene 2-3 Mal täglich die Formeln des Autogenen Trainings aufsagen und üben. Dieses gedankliche Sprechen würde sie, je nach Alter, überfordern. Dennoch wird den Kindern, wie beim Autogenen Training mit Erwachsenen, während einer Fantasiereise oder einer Geschichte ein Bild oder eine Formel vermittelt, die nach einiger Zeit zu einer Vorstellung und im Verlauf der Entspannungsstunde zu einem Gefühl wird. Dieses Körpergefühl, also das Verinnerlichen und Spüren am eigenen Körper, führt am Ende zu dem gewünschten Erfolg, der Entspannung.

 

Weitere Aspekte in unseren Entspannungsstunden werden sein:

  • Körperwahrnehmungsübungen
  • Massagen
  • Bewegungsspiele
  • Konzentrationsübungen
  • Stille Übungen
  • Atemübungen

 

Kosten

Die Kosten betragen 11€ je Kursstunde (ein Kurs besteht aus 8-10 Stunden)

Ich bin  bei den gesetzlichen Krankenkassen als Leistungsanbieterin im Präventivbereich zertifiziert!
Das bedeutet, dass die gesetzlichen Krankenkassen diesen Kurs zu 80-100% bezuschussen.