Was ist Autogenes Training ?

Immer mehr Kinder zeigen schon in früher Kindheit Stress-Symptome wie zum Beispiel Schlafprobleme, Unruhe, Mutlosigkeit, Konzentrationsschwäche, Ängste, Verzweiflung, Schlafstörungen und Kopfschmerzen. Ich möchte diesen Kindern in meinem Angebot eine Methode an die Hand geben, wie sie sich selber in verschiedenen Situationen des Alltags (z.B. vor Klassenarbeiten, bei Verzweiflung, bei Erschöpfung) schnell und einfach helfen können.

Autogenes Training ist eine Entspannungsmethode, die in den 20er Jahren von J.H. Schultz entwickelt wurde. Diese Entspannungsmethode basiert auf Ergebnissen der Hypnose und der Schlaftherapie. Dabei wird das Ziel verfolgt
sich selbst in einen tiefen Entspannungszustand zu versetzen. Es bietet also eine einfache Möglichkeit der Selbstbeeinflussung. Körper, Geist und Seele werden dabei harmonisiert und innere Spannungen werden abgebaut.
In der ersten Zeit werden vor allem körperliche Vorgänge beeinflusst. Der Übende konzentriert sich zunächst auf ein bestimmtes Körperteil. Durch die entsprechende Fantasievorstellung werden selbstregulative wissenschaftlich
messbare Entspannungsreaktionen ausgelöst.