Training

Training:

Das Legasthenietraining ist keine normale Nachhilfe. Das Training erfolgt nach der AFS-Methode. Diese Methode beruht auf der Schlussfolgerung, dass ein legasthener Mensch nur durch ein spezielles Training dazu im Stande ist , das Schreiben, Lesen oder auch Rechnen zu erlernen und das ein alleiniges Üben an den Fehlern eher schadet als nutzt.
Ein gutes Legasthenietraining besteht pro Stunde immer aus drei Teilen:

  • A – Aufmerksamkeitstraining
  • F – Funktionstraining der Sinneswahrnehmung, die bei einem Legastheniker different sind
  • S – Symptomtraining (spezielles Training an den Fehlern)

 

Sollte bei ihrem Kind eine Lese-Rechtschreibschwäche diagnostiziert werden, so biete ich ihnen auch hier ein gezieltes Training an.